Aktion

Start » Schulleben » Aktion "Rauchfrei"

Aktion "Rauchfrei"

Die Mittelschule Beilngries hat sich ander Aktion "Rauchfrei" beteiligt. Organisiert wurde diese vom Landratsamt Eichstätt,Sachgebiet Gesundheitswesen, durhc die Sozialpädagogin Christine Feil und die Jugendsozialarbeiterin der Mittelschule Beilngries, Maria Hüttinger. Der Rektor der Schule, Ewald Schiebel, begrüßte die Maßnahme und freute sich über die Bereitschaft seiner Schüler, daran mitzuarbeiten.

An der Mittelschule mache man die gleichen Erfahrungen mit rauchenden Schülern wie in jeder anderen Schule im Landkreis. Prävention und Aufklärung seien wichtig, so Schiebel. Wissenschaftliche Auswertungen würden zeigen: Je früher mit dem Rauchen begonnen wird, desto schwerer ist es später wieder aufzuhören.

In den vergangen Jahren haben der Konsum von E-Produkten (E-Zigaretten und E-Shisha) sowie das Rauchen von Shishas (Wasserpfeiffen) unter Jugendlichen in Deutschland zugenommen. Aufgrund der Tatsache, dass Jugendliche diese Produkte oft als harmlos einstufen, bestehe Aufklärungsbedarf.

Die Schüler in Beilngries konnten anhand eines Rätsels mit anschließendem Gespräch und Diskussion Einzelheiten über das Rauchen und dessen Folgen erfahren. In einem späteren Quiz wurde ihr gesammeltes Wissen abgefragt. Erfolgreiche Teilnehmer konnten Preise gewinnen.

Im Kern der Aktion wurden rauchende Schüler aufgerufen, für vier Wochen nicht mehr zu rauchen. Zur Unterstützung konnten sie sich Mitschüler als Helfer an ihre Seite holen. Wer es geschafft hatte, nahm am Ende an einer Verlosung mit Hauptpreisen teil. Die Sozialpädagogin Maria Hüttinger begleitete die Jugendlichen bei diesem Vorhaben. So mussten die Teilnehmer wöchentlich Rückmeldung darüber geben, ob sie das Nichtrauchen durchgehalten haben. So hatten sie auch die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch.

Die Hauptgewinnerin erhielt nach erfolgreicher Teilnahme einen 60-Euro-Gutschein für ein Sportgeschäft. Sie möchte weiterhin nicht mehr rauchen, da sie in diesen Wochen die positiven Aspekte des Nichtrauchens wiederentdeckt habe, teilte sie mit. Ihre engagierte Helferin bekam einen Kinogutschein für zwei Personen. Weitere Preise waren Pizza-, Hallenbad- und Abenteuerparkgutscheine. Die Organisatoren sind davon überzeugt, den Schülern die Vorzüge eines rauchfreien Lebens aufgezeigt und sie zu einem Leben ohne Tabakkonsum ermutigt zu haben, so das Fazit.